Background Haende oben
Seitenkopf Aktivitaeten

Hinweise auf externe Veranstaltungen


Eltern­bildung und Seminare für umgeschulte Linkshänder

Linkshänder_in oder Rechtshänder_in von Anfang an

Die Frage nach der Händigkeit ist bereits in den ersten Lebensjahren von großer Bedeutung, denn hier werden die Weichen gestellt für eine störungsfreie Entwicklung der Dominanz. Viele Eltern sind unsicher bei der Feststellung, ob Ihr Kind Linkshänder_in ist und stellen sich Fragen folgende Fragen:
Refe­rentin:Maga Andrea Hayek-Schwarz
Wann:23. 11. 2016 um 18:00 bis 20:00 Uhr
Wo:VHS Brigittenau - Wien 20., Raffaelgasse 11
Veran­stalter:http://www.vhs.at

„Den inneren Knoten lösen"

Viele scheinbar rechtshändige Menschen sind in ihrer Kindheit auf die rechte Hand umgeschult worden oder haben sich freiwillig angepasst. Umgeschulte Linkshänder leben oft mit verschiedensten Schwierigkeiten im Bereich von Konzentration und Leistungsfähigkeit. Häufig besteht das Gefühl das eigene Potential nicht umsetzen zu können. Im Seminar gehen wir folgenden Fragen nach: Was geschieht im Gehirn, wenn ein Linkshänder mit der rechten Hand schreibt? Welche Schwierigkeiten können auf dieses Geschehen zurück­geführt werden? Welche Möglichkeiten haben Betroffenen ihre Situation zu verändern?

Refe­rentin:Maga Andrea Hayek-Schwarz
Wann:30. 11. 2016 um 18:00 bis 20:00 Uhr
Wo:VHS Brigittenau - Wien 20., Raffaelgasse 11
Veran­stalter:http://www.vhs.at


Fort­bildungs­veranstaltungen für Lehrer_innen

Schreiben leicht gemacht - Tipps und Tricks für ein flüssiges Schreiben

Schreibauffälligkeiten und Ursachenanalyse - Grundlagen des entspannten Schreibens und ihre Varianten für Links- und Rechtshänder_innen: Körper-, Hand- und Stifthaltung, Fingerbeweglichkeit sowie Blattlage, Überprüfung der Lateralität, da sich hinter Schreibstörungen oft eine nicht erkannte Linkshändigkeit verbirgt.

Refe­rentin:Maga Andrea Hayek-Schwarz
Wann:9. 11. 2016 um 15:30 bis 18:30 Uhr
Wo:Singerstraße 7 Stiege 4, 1010 Wien
Veran­stalter:KPH-Wien-Krems

Linkshändige Schüler_innen im integrativen Arbeitsfeld wahrnehmen und adäquat fördern

Refe­rentin:

Maga Andrea Hayek-Schwarz

Wann:7. 11. 2016
Wo:Pädagogische Hochschule Wien 10., Ettenreichgasse
(mit besonderem Schwerpunkt Interaktion und Inklusion)
Veran­stalter:

PH-Wien-Ettenreichgasse

Wann:18. 11. 2016
Wo:Pestalozzi Schule, Kolpingplatz 22, 5280 Braunau
Veran­stalter:Pädagogische Hochschule Oberösterreich

Linkshändigkeit (k)ein Problem!?

Schon lange dürfen in Österreich linkshändige Kinder mit ihrer dominanten Hand schreiben. Wie können Sie das in einer entspannten Schreibhaltung tun ohne die Tinte zu verwischen? Wie können Lehrer_innen linkshändige Kinder entsprechend fördern? Trotz liberaler Einstellung der Pädagog_innen gibt es nach wie vor viele linkshändig begabte Kinder, die sich aufgrund von Nachahmung und Anpassung in vielen Bereichen auf die rechte Hand umstellen. Die angeborene Dominanz einer Gehirnhälfte und die daraus resultierende Bevorzugung einer Hand, ist ein Teil der menschlichen Identität. Die Abwendung von der natürlichen Vorzugshand kann zu verschiedenen schwerwiegenden Irritationen beim Schreiben und Lernen führen. Wie können PädagogInnen die ursprüngliche Händigkeit sicher wahrnehmen (z.B. bei der Schuleinschreibung), auch wenn die Schreibhand durch Anpassung oder Nachahmung beeinflusst ist?

Refe­rentin:Maga Andrea Hayek-Schwarz
Wann:6. 3. 2017 um 14:30 bis 17:45 Uhr
Wo:Haus D
Veran­stalter:Pädagogische Hochschule Salzburg

Fort­bildungs­veranstaltungen für Kindergarten-Pädagog_innen und Hörtner_innen

Linkshändige Kinder wahrnehmen und fördern - „Händigkeitssensible Pädagogik"

Die angeborene Dominanz einer Gehirnhälfte und die daraus resultierende Bevorzugung einer Hand, ist der Teil der menschlichen Identität, der besonders in den ersten Lebensjahren Aufmerksamkeit und Schutz braucht. Im Seminar gehen wir folgenden Fragen nach: Wie können linkshändige Kinder optimal gefördert werden? Welche Materialien benötigen sie um chancengleich mit rechtshändigen Kindern zu agieren? Wie kommen links schreibende Kinder zu einer schönen und entspannten Handschrift? In unserer Gesellschaft gilt nach wie vor Rechtshändigkeit als die Norm, daher ist es verständlich, dass sich noch immer viele linkshändig begabte Kinder so verhalten, wie es Eltern unbewußt erwarten. Sie passen sich an und agieren zunehmend mit der rechten Hand. Durch diese Abkehr von der angeborenen Dominanz werden bei vielen Betroffenen Konzentration, Leistungsfähigkeit und Persönlichkeit geschwächt. Wie können Sie als Pädagog_innen linkshändige Kinder mit Sicherheit erkennen und sie in der Entfaltung ihrer Anlage unterstützen.

Refe­rentin:Maga Andrea Hayek-Schwarz
Wann:11.01. + 18.01. + 25.01.2017
Wo:Wien 1., Ballgasse 2 SR2 - Kinderfreunde Wien
Veran­stalter:Kinderfreunde Wien





Background Haende unten
  Start   Über uns   Wissenswertes   Praktisches   Aktivitäten   Verein